Über uns

13 Punkte weshalb Du unsere Honige aus der Provence lieben wirst

Unser Imker Raymond

1. erntet nur den Honig, den die Bienen nicht für sich selbst brauchen.

2. belässt seinen Bienen im Winter ihren eigenen Honig.

3. achtet auf artgerechten Umgang mit seinen Bienen.

4. macht jedes Jahr seine eigenen Königinnen.

5. sorgt sehr für seine Bienen und bringt sie dorthin, wo keine Pestizide, Herbizide oder Düngemittel benutzt werden.

6. Frankreich hat sich gegen Glysophat ausgesprochen.

7. In Frankreich gibt es keine genmanipulierten Pollen.

8. Alle unsere Honige sind mit dem IGP-Label ausgezeichnet = Indication Gégraphique Protégée.

Dies Label bedeutet geschützte geographische Bezeichnung; es bürgt dafür, dass diese Honige aus der Provence stammen.

Das Label wurde von der Europäischen Union herausgegeben. Um das IGP-Label zu erhalten, muss der Imker Proben jeder Ernte an ein offizielles Institut einsenden, das eine Pollenanalyse durchführt und dann erst das Label zusammen mit einem Zertifikat und einer Kontrollnummer vergibt. Damit ist gewährleistet, dass sich in Provence-Honigen nur Nektar aus ganz bestimmten regionalen Pflanzen befindet. Sinn und Zweck dieses Label ist es, die provenzialischen Imker zu schützen und gleichzeitig den Verbrauchern Qualität und Transparenz zu garantieren. Die Imker erhalten darüber hinaus regelmäßig Kontrollbesuche.

9. Unsere Honige werden in keiner Weise erwärmt.

10. Unsere Honige kommen im Jahr der Ernte sofort ins Glas.

11. Unsere Honige im Glas werden bei optimalen Temperaturen gelagert, so dass sie bis zum Ende des Haltbarkeitsdatum einen hohen Frischegehalt zeigen.

12. Lavendelhonige aus der Provence zählen weltweit zu den besten Honigen. Man nennt Lavendelhonig auch den König unter den Honigen.

Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken

Über uns

Über uns

Provence-Duft heißt Lavendel

Über uns

Juli in der Provence. Ein Meer von lila Blüten in strahlender Sonne. Lila bis zum Horizont und wieder zurück. Atemberaubender Duft liegt in der Luft. Millionen Bienen summen ein Konzert. LAVENDEL; mein geliebter Lavendel steigt mir in die Nase, ich spüre die Sonne, sehe die Farben und höre das Konzert der Bienen. Es ist ein Moment Urlaub im hektischen Alltag; ein Kurzurlaub in der Provence.

Ein Ingenieur findet seine Berufung

Vor 33 Jahren sah ein Ingenieur für Straßen- und Brückenbau in einem Park in Paris einige Bienenkästen und einen Aushang zu einem Imker-Vortrag. Spontan entschied er sich diesen Vortrag zu besuchen. Und dann war es geschehen, er verlor sein Herz an die Bienen. Raymond Georges kündigte seine Stellung als Ingenieur und heuerte für eine Saison bei einem Imker an. Nie zuvor hatte Raymond etwas mit Bienen zu tun. Es wurde eine sehr harte Saison für Raymond mit vielen Bienenstichen und total ungewohnter harter Arbeit. Raymond war total fasziniert und seine Liebe zu den Bienen wurde noch größer.

Raymond kaufte seine ersten Bienenvölker; studierte in einer Schule für Imker alles über Bienen und Imkerei. Er wurde Imker in der Provence und Spezialist für Lavendelhonig.

Über uns
copyright: Lsantilli / Fotolia.com

Ich fuhr jedes Jahr in die Provence und kaufte meinen geliebten Lavendelhonig. Zu Hause gönnte ich mir täglich einen Kurzurlaub in der Provence. Ich war mir sicher, mein Alter würde ich in meiner geliebten Provence erleben.

Und dann geschah es: Im September 2007 traf ich Raymond auf der Hochzeitsfeier meiner Freundin, die einen Imker in der Provence heiratete. Was für ein Zufall! Raymond liebt seine Provence, seinen Lavendelhonig und vor allem seine Bienen. Gerade eben hatte er sein Haus fertiggestellt, genau in dem Ort, in dem ich jedes Jahr meinen Urlaub in der Provence machte.

Seit Februar 2008 pendele ich zwischen Deutschland und der Provence hin und her. Helfe bei der Honigernte, beim Schleudern und Abfüllen meines geliebten Lavendelhonig.

Raymond ist Imker aus Leidenschaft. Und das muss er auch sein. Die Arbeit eines Berufs- und Wanderimkers in der Provence ist wirklich hart. Im Sommer bei weit über 30° im Schatten mit voller Bekleidung den Honig unter glühender Sonne ernten ist wirklich kein Spaß.

Über uns

Keine Arbeit ist für Raymond zu viel. Er fährt seine Bienen nachts vom Meer an die Lavendelfelder und im Herbst wieder zurück. Und wenn in der Provence das Nahrungsangebot nicht ausreicht, fährt der seine Bienen bis in die Alpen; eine Fahrt 6 Stunden. Für und mit seinen Bienen sind das im Jahr ca. 40.000 km. Nur 80 Bienenvölker passen auf seinen LKW; Raymond hat 500 Bienenvölker. Er erntet unter glühender Sonne den Lavendelhonig.

Raymonds Bienen verbringen den Winter an der Cote d’Azur im Maurengebirge und ernähren sich von ihrem Honig, den sie gesammelt haben. Raymond füttert kein Zuckerwasser. Wussten Sie, dass ein Bienenvolk im Durchschnitt nur 15 kg Lavendelhonig pro Jahr produzieren kann, 0,5 kg pro Volk an die Eigentümer der Lavendelfelder dafür zu zahlen sind, dass die Bienen für 1 Monat dort stehen?

Wussten Sie, dass wir die Bienen für unser aller Überleben benötigen?

Werden Sie PATIN / PATE über ein Provence-Bienen-Appartement. Unsere Bienen schenken Ihnen dafür jährlich 12 Gläser Provence Honige und wir schenken Ihnen einen Flakon Lavendelöl. Hier geht es zum Link

Über uns

Meine Liebe zur Provence und die Liebe von Raymond zu seinen Bienen war die Voraussetzung dafür, dass Sie jeden Tag einen Kurz-Urlaub in der Provence machen können mit Provence-Lavendelhonig direkt auf Ihrem Frühstückstisch. Wir liefern schnell und kostengünstig direkt aus unserem Deutschland-Depot.

Hier geht es zum Shop

Einmal Provence-Lavendelhonig

IMMER Provence-Lavendelhonig

Euer Honig ist für mich der beste Lavendelhonig !!!
Jasmin B.

Und hier geht es zu unserem Video am Lavendelfeld

 
Gesundheitsprodukte Kornelia Sinning, Friedrich-Koenig-Str. 25 A, 55129 Mainz-Hechtsheim
Tel und Fax: +49 32 12 88 592 88
Mobil: +49 171 60 23 078
whatsapp: +33 629 51 13 88 (Europabüro Frankreich)
skype: korneliasinning